AKUSTIK-KÜHLDECKEN AUS METALL

 

MIKROPOR® M AKUSTIKDECKEN mit integrierter Kühltechnik

Neben ihren Eigenschaften in Sachen Brandschutz und Akustik werden die Lahnau Akustik-Kühldecken durch die Integration klimatisierender Systeme um einen entscheidenden Funktionsbereich erweitert. Integrierte Kühltechnik macht sie zu multifunktionalen Bauelementen, die in jedem ihrer Wirkungsbereiche hohe Anforderungen erfüllen.

Vorteile:

  • Bis zu 100 W/m2 aktive Kühlleistung
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit
  • Systemunabhängig
  • Unsichtbar, geräuschlos
  • Einfache, individuelle Temperatursteuerung
 
 
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
  • MIKROPOR® M mit integrierter Kühltechnik
 
 
 
 

Die Synthese von Ästhetik und Funktion steht bei Lahnau Akustik GmbH im Mittelpunkt: Sie liegt allen Systemen zugrunde, mit denen sich Lahnau Akustik GmbH und früher die Wilhelmi Werke im Innenausbau international einen Namen gemacht haben.

Neben ihren Eigenschaften in Sachen Brandschutz und Akustik werden die Lahnau Akustik-Kühldecken durch die Integration klimatisierender Systeme um einen entscheidenden Funktionsbereich erweitert.

Integrierte Kühltechnik macht sie zu multifunktionalen Bauelementen, die in jedem ihrer Wirkungsbereiche hohe Anforderungen erfüllen.

 
 

Als Wärmeträger kommt Luft oder Wasser zum Einsatz. In beiden Fällen wird das Raumklima nach dem Prinzip der „sanften Kühlung“ reguliert. Neben optimaler Behaglichkeit zeichnen sich beide Kühldeckenvarianten nicht zuletzt durch ihren bemerkenswert niedrigen Energieverbrauch aus.

Unser Vorteile:

  • Hohe Lichtreflexion
  • Renovierbar
  • Großformatig
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit
  • Systemunabhängig
  • Unsichtbar, geräuschlos
  • Energiesparend
  • Geringe Einbauhöhe
  • Bis zu 100 W/m2 aktive Kühlleistung
  • Einfache, individuelle Temperatursteuerung
  • Flexibel – veränderbare Raumgliederung
  • Weitgehend Wartungsfrei
 
 
Mikropor M Kühldecken
 
 
Mikropor M Kühldecken
 
 
Mikropor M Kühldecken
 
 
 
 
 
 

Das bessere Konzept in Puncto thermische Behaglichkeit

Wohlbefinden setzt eine gemäßigte, möglichst konstante Raumtemperatur voraus. Konventionelle Klimatisierungssysteme erreichen dieses Ziel nicht ohne Nebeneffekte. Dazu gehören einerseits die typische, nicht überhörbare Geräuschkulisse, andererseits eventuelle Zugerscheinungen aufgrund höherer Raumluftgeschwindigkeiten sowie zahlreiche, großformatige Ein- und Auslässe.

Es geht auch anders: unsichtbar, geräuschlos und zugfrei. Dabei übernehmen die Kühldecken der Firma Lahnau Akustik GmbH die Aufgaben der Kühlung bzw. punktuellen Heizung nicht nur sehr effektiv, sondern auch energiesparend.

 
 
Thermographische Darstellung
 
 
 
 
 
 

Drei Klimatisierungskonzepte im Vergleich

Konventionelle Klimaanlage:

 
Konventionelle Klimanlage
 
 
 

Wasserkühldecke:

 
Wasserkühldecke
 
 
 

Luftkühldecke Wilhelmi AcoustAir:

 
Unten: Luftkühldecke Wilhemi AcoustAir
 
 
 
 

Das wassergekühlte Wilhelmi-Deckensystem im Aufbau:

  • Mikropor®-M-Akustikplatten, auf der Sichtseite mit Wilhelmi Akustikfarbe (WAF) beschichtet
  • Kühlmäander aus Kupferrohr
  • Wärmeleitprofile aus stranggepreßtem Aluminium mit integrierten Magnetstreifen
  • Unterkonstruktion aus verzinktem Stahlblech.
 
 
Magnettechnik Aufbau
 
 
 
 

Alternativ sind die MetaII-Akustikplatten in Mikropor®-M-Ausführung auch mit folgenden Kühlungssystemen kompatibel:

 
Kapillarrohrsystem
 
 
 
Klebetechnik
 
 
 
Kunststoffrohre
 
 
 
 

Detaillösungen:

Abklappbare Deckenplatte Mikropor M Cool
 
 
 

Die abklappbare Deckenplatte erleichtert bei Bedarf den Zugriff auf die Kühlregister.

 
 
 
Kupfermäander in Aluminiumprofilen
 
 
 

Zur Optimierung der Wärmeabführung liegen die Kupfermäander in Aluminiumprofilen. Für eine optimale Profilauflage sorgen unterseitig im Profil integrierte Magnetstreifen.

 
 
 
 

Prüfbericht

Prüfbericht Nr.: FTZ_2008_KF2085 über die Ermittlung der Kühlleistung einer Raumkühlfläche nach DIN EN 14240
Geschlossene Decke,
M. C. I. Metalldecken GmbH & Lahnau Akustik GmbH, „MCI/MIKROPOR®M - MCI - 100/60-12“
ist auf Anfrage oder in unserem Downloadarchiv erhältlich.

 
 
 

DIE LUFTKÜHLDECKE ACOUSTAIR®
Sanfte Kühlung – ohne Luftdurchlässe und Kühlregister

Das Prinzip der Luftkühldecke AcoustAir® ist einzigartig und von überraschender Einfachheit. Es basiert auf der flächigen Luftdurchlässigkeit der mikroporös beschichteten Mikropor® M Akustikplatten:

1. Die abgehängte Decke wird im Fugenbereich abgedichtet, damit sich im Deckenhohlraum ein geringer Überdruck aufbauen lässt.

2. Gekühlte Luft wird in den Hohlraum eingebracht, um den entsprechenden Überdruck zu erzeugen.

3. Die aufbereitete Luft sinkt durch das mikroporöse Oberflächenvlies der Mikropor® M Akustikplatte lautlos und kondensationsfrei in den Raum. Dabei kühlt sie zusätzlich die Metallakustikdecke und unterstützt somit die Wärmeabführung durch Strahlungsaustausch.

 
 
Leistungsdiagramm Acoustair
 
 
 
 

Die Luftkühldecke AcoustAir® baut auf die Verbindung einer besonderen Unterkonstruktion mit speziellen Metallplatten vom Typ 3LK auf, die sich im Kantenbereich wirksam abdichten lassen (siehe Zeichnung).

Über Lüftungskanäle gelangt die aufbereitete Luft in den abgedichteten Deckenhohlraum bzw. die einzelnen Deckenkammern. Von dort strömt sie, über die gesamte aktive Fläche verteilt, mit minimaler Austrittgeschwindigkeit in den Raum, wo sie für eine als äußerst angenehm empfundene, großflächige Luftdurchspülung sorgt.

Dieses Funktionsprinzip schafft alle Voraussetzungen für höchste thermische Behaglichkeit, lässt dem Gestalter ein Maximum an Freiheit bei der Raum – und Deckengestaltung – und zeigt sich auch bei der Darstellung der Investitionskosten von seiner besten Seite.

 
 
Funktionsprinzip AcoustAir
 
 

Funktionsprinzip der Luftkühldecke

Durch die Abdichtung der abgehängten Metalldecke erfolgt der Luftaustritt in flächiger Form über die mikroporöse Oberfläche.

 
 
 
Tabelle Temperaturen AcoustAir
 
 
 
 

Konstruktionen & Details:

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Konstruktionen:

 
  • Elektrolytisch verzinktes Stahlblech gem. DIN 1541, Lochanteil an Gesamtfläche: 16–22%
  • Formate:
    Längen: 597–3.000 mm, andere Längen auf Anfrage
    Breiten: 250–625 mm, andere Breiten auf Anfrage
 
 
Lahnau Akustikplatten, Mikropor M, Standardtyp 1
 
 
 
 
 
  • Klemmsystem
  • Mit exakter Schattenfuge zwischen den Metall-Akustikplatten
  • Demontabel ohne Hub direkt nach unten
 
 
Klemmsystem 410
 
 
 
 
 
  • Das universelle Deckensystem
  • Deckenhohlraum an beliebiger Stelle leicht zugänglich, bei gleichzeitig starrer, verwindungsfreier Tragkonstruktion
  • De- und Remontage ohne Werkzeug möglich
 
 
Auflagesystem mit verdeckter Tragekonstruktion 110
 
 
 
 
 
  • Das wirtschaftliche Deckensystem für untergestellte Trennwände, z. B. in Verwaltungsgebäuden
  • Geprüfte Schalllängsdämmung mit 12,5 mm GK-Platte und 30 mm Fomakust-Auflage
 
 
Parallel-Bandrastersystem 160
 
 
 
 
 
  • Das Deckensystem für untergestellte Trennwände in beiden Richtungen
  • Geprüfte Schalllängsdämmung mit 12,5 mm GK-Platte und 30 mm Fomakust - Auflage
 
 
Kreuz-Bandrastersystem 170
 
 
 
 
 
  • Montage mit Wandwinkel
  • Montage mit Stufenwinkel
  • Als verdecktes Auflagesystem
  • F30 Flurdeckensysteme auf Anfrage
 
 
Flurdeckensystem mit Stufenwinkel
 
 
 
 
 

Weitere Informationen zu Konstruktionen und Details finden Sie auch auf der Seite Wandverkleidungen.

 
 
 

Mit den Produkten der Firma Lahnau Akustik haben Sie eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten.
Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Sonderfarben und Oberflächen. Gerne stehen wir Ihnen für eine Beratung zur Verfügung.
Weitere Informationen zu Farben & Oberflächen finden sie bei unserem Produkt MIKROPOR® M.

 
 

In enger Kooperation mit Wissenschaftlern, Bauherren, Architekten und Verarbeitern entwickeln wir akustisch wirksame Baustoffe, die mit hochwertigen Materialien eine optimale Sprachverständlichkeit in unserer gebauten Umwelt herstellen.
Entsprechende Akustik-Prüfzeugnisse in verschiedenen Varianten  stehen Ihnen im Downloadarchiv und unter dem bei unserem Produkt MIKROPOR® M zur Verfügung.

 
 

Einer unserer Hauptvorteile unserer Akustikplatten liegt in der Möglichkeit, unsere Oberflächen zu reinigen und abzuwaschen.
Bei partieller Verschmutzung kann man mit einem handelsüblichen Spülmittel und Wasser die Oberfläche abwaschen.
Sollten die Decken im Laufe der Jahre, was eigentlich den Normalfall bei allen Akustikdecken darstellt, vergilben oder verschmutzen, so haben wir die Möglichkeit, diese im Bedarfsfall sogar im eingebauten Zustand zu renovieren. Weitere Details finden Sie bei unserem Produkt MIKROPOR® M.

 
 

Durch die Einbeziehung aller Mitarbeiter und einer Optimierung der Unternehmensabläufe über Abteilungsgrenzen hinaus, kann mit Hilfe des Qualitätsmanagements eine kontinuierliche Verbesserung erzielt werden. Die Erfüllung der Kundenanforderungen steht dabei im Mittelpunkt. Intergrietes Managementsystem für Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz nach EcoStep.
Weitere Details finden Sie bei unserem Produkt MIKROPOR® M.