Zum Hauptinhalt springen

Fugenlose Akustiksysteme

AKUSTAPLAN® Körnung 1,0 mm
ALVARO® Körnung 0,5–0,7 mm
ALVARO FEIN® Körnung 0,3–0,5 mm
LAHNAU FEIN PUTZ® Körnung 0,1 - 0,3 mm

Das Mikropor G FWA Deckensystem erfüllt höchste optische Ansprüche. Durch die richtungslose Oberfläche ist das Deckensystem ideal geeignet für alle Anwendungsbereiche und Objektlösungen. Durch die hohe Lichtreflexion der Oberfläche und die problemlose Integration aller Deckeneinbauteile stehen ihnen ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Jetzt anfragen

Vorteile

  • Akustik, Brandschutz, Ökologie als universeller Plattenwerkstoff vereint
  • Formatvielfalt
  • Für fugenlose Kühlsysteme geeignet

Technische Daten

Grundplatte:

Geblähtes Glas-Recyclinggranulat gebunden mit anorganischen Bindemitteln Beidseitige Glasgelege – Armierung und Akustikvliesbeschichtung

Oberfläche/Sichtseite:

Grundierung und FWA-Putz weiß im Spritzverfahren, unter Gewährleistung der akustischen Eigenschaften, vor Ort aufgebracht. Auf Wunsch in Sonderfarbe nach Handmuster.

Pflege/Renovierung:

Partielle Verschmutzungen können feucht mit synthetischem Schwamm oder Bürste gereinigt werden. Absaugen mit Staubsauger und Bürste. Renovierbar mit Wilhelmi-Akustik-Farbe (WAF-R) im Spritzverfahren, ohne Verlust der Schallabsorptionseigenschaften.

Rückseite:

Akustikmembrane wie Sichtseite Kantenausführungen: Unbehandelte Schnittkante

Plattendicke:

Ca. 18 mm

Format: 

2.500 x 1.250 mm oder im Sonderformat 1.250 x 1.250 mm

Flächengewicht:

Ca. 7,5 kg/m2

Luftfeuchte:

Dauerhaft hohe Luftfeuchten (>70%) haben Einwirkung auf die Formstabilität der Platten.

Schallabsorptionsgrad:

Siehe Messkurve im Kapitel Akustik-Prüfzeugnisse

Baustoffklasse:

A2 (s1, d0) (nichtbrennbar)

Genereller Hinweis:

Die Erwartungen und Anforderungen an die Funktion der hochwertigen fugenlosen Akustikdecke MIKROPOR® G FWA können nur dann erfüllt werden, wenn die Montage- und Beschichtungsarbeiten nach den Werksvorschriften der Lahnau Akustik GmbH ausgeführt werden.

Eine Verschiebbarkeit der gesamten UK (Feinrost/Tragprofil) muss in Längs- und Querrichtung gewährleistet sein. Vor Montagebeginn sind die aktuellen Hersteller- und Verarbeitungsrichtlinien anzufordern.

Mit den Produkten der Firma Lahnau Akustik haben Sie eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Sonderfarben und Oberflächen. Gerne stehen wir Ihnen für eine Beratung zur Verfügung.


AKUSTAPLAN® Körnung 1,0 mm

Beschichtung in Standardfarbe weiß möglich. Hinweis: Alle Beschichtungskomponenten sind mind. 24 Std. vor der Verarbeitung im Einsatzbereich unter Temperatur und Luftfeuchte der Einbaubedingungen zu lagern


ALVARO® Körnung 0,5–0,7 mm

Beschichtung in Standardfarbe weiß möglich.

Hinweis:
Alle Beschichtungskomponenten sind mind. 24 Std. vor der Verarbeitung im Einsatzbereich unter Temperatur und Luftfeuchte der Einbaubedingungen zu lagern


ALVARO FEIN® Körnung 0,3–0,5 mm

Beschichtung in Standardfarbe weiß möglich.

Hinweis:
Alle Beschichtungskomponenten sind mind. 24 Std. vor der Verarbeitung im Einsatzbereich unter Temperatur und Luftfeuchte der Einbaubedingungen zu lagern


LAHNAU FEIN PUTZ® Körnung 0,1 - 0,3 mm

Beschichtung in Standardfarbe weiß sowie in Sonderfarben möglich.

Hinweis:
Alle Beschichtungskomponenten sind mind. 24 Std. vor der Verarbeitung im Einsatzbereich unter Temperatur und Luftfeuchte der Einbaubedingungen zu lagern

In enger Kooperation mit Wissenschaftlern, Bauherren, Architekten und Verarbeitern entwickeln wir akustisch wirksame Baustoffe, die mit hochwertigen Materialien eine optimale Sprachverständlichkeit in unserer gebauten Umwelt herstellen.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei in Bezug auf Material, Oberfläche, Farbe und Form so vielfältig, dass die Anforderungen an den Menschen und eine umweltgerechte Architektur auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse effizient miteinander verbunden werden.

Akustikprüfungen in verschiedenen Varianten stehen Ihnen im Downloadarchiv  zur Verfügung.

Unterkonstruktion

Montage der Unterkonstruktion 

Die Verarbeitungstemperatur darf nicht unter 12° C liegen. Die relative Luftfeuchte sollte mind. 30 % jedoch max. 70% betragen! Die Bestandteile der Unterkonstruktion sind aus einem System zu verwenden! Zugelassene Unterkonstruktionen sind: Suckow + Fischer oder Lahnau Akustik. Eine Verschiebbarkeit der gesamten UK (Feinrost/Tragprofil) muss in Längs- und Querrichtung gewährleistet sein. Keine Winkelanker verwenden! Unterschiedliche Druckverhältnisse zwischen Deckenhohlraum und Nutzraum sind zu vermeiden, da dies auf Grund der physikalischen Eigenschaften des Deckensystems zu Verschmutzungen der Oberfläche führen kann.

Bei Unterdruck (z. B. ungeführter Abluft) im Decken- oder Wandhohlraum sind entsprechende Zusatzmaßnahmen erforderlich. (Siehe hierzu Hinweise auf Seite 7) Vor Montagebeginn unbedingt Rücksprache mit dem Hersteller aufnehmen.

Vor Beginn der Montage sollte die Verlegerichtung entsprechend dem Lichteinfall festgelegt werden. Anordnung der Plattenlängsfugen (Feinrost/Tragprofil) unter Berücksichtigung des Lichteinfalls.

Komplette Unterlagen zur Montage und Verarbeitung von fugenlosen Wilhelmi Akustikdecken Mikropor® G FWA finden Sie im Downloadarchiv.

1. Reinigung
  • Oberflächenstaub vor der Feuchtreinigung durch vorsichtiges Abkehren oder Absaugen entfernen.
  • Partielle Verschmutzungen wie Fingerabdrücke oder Schmutzfahnen im Bereich von Lüftungsauslässen können mit Hilfe eines festen feuchten Schwammes mit handelsüblichem Haushaltsreiniger oder Mikropor-Clean (zu beziehen in Pulverform über Lahnau Akustik GmbH) in den jeweils empfohlenen Anwendungskonzentrationen entfernt werden.
  • Die gereinigte Fläche mit klarem Wasser vorsichtig nachwaschen und anschließend mit einem saugfähigen Tuch oder Papier (Küchenrolle) trocken tupfen.
  • Es wird empfohlen, vor jeder Reinigung eine Reinigungsprobe an einer unauffälligen Stelle durchzuführen.

Die fachgerechte Renovierung darf nur mit Wilhelmi-Akustik-Farbe WAF-R 86 (Sonderfarben WAF-R 87) durchgeführt werden.

  • Verbrauch bei Renovierung: ca. 400 - 700 g/m² je nach Verschmutzungsintensität
  • Die Raumtemperatur darf während der Beschichtung nicht unter 12° C, die rel. Luftfeuchte nicht über 70 % liegen.
  • Nach der Beschichtung ist umgehend für eine ausreichende Belüftung / Entfeuchtung der Räume zu sorgen.
2. Renovierung

Sollten nach mehreren Jahren der üblichen Nutzung starke Verschmutzungen aufgetreten sein, die sich nicht mehr vollständig reinigen lassen, so kann die Akustikdecke durch eine Renovierungsspritzung wieder in einen nahezu neuwertigen Zustand gebracht werden.

Bei fachgerechter Ausführung nach Hersteller-Vorschrift wird die akustische Absorptionsfähigkeit der Wand- oder Deckenfläche nicht beeinträchtigt. Die Renovierung kann bei Bedarf mehrfach wiederholt werden.

Die Oberflächen dürfen keinesfalls mit Dispersionsfarben gestrichen oder überrollt werden, da ansonsten die schallabsorbierenden Eigenschaften verloren gehen.

Eine fachgerechte Renovierungsbeschichtung unter Beibehaltung der akustischen Eigenschaften ist nur durch Spritzauftrag unter Verwendung der entsprechenden Beschichtungsgeräte möglich, z. B.

Firma Strobl
Hermann-Volz-Straße 50
D-88400 Biberach/Riß

Tel. 07351/4400-0
Fax 07351/4400-60

Einsatzgebiete

  • Schulen & Kindergärten
  • Sporthallen
  • Krankenhäuser
  • Theater & Konzerthallen
  • Banken & Versicherungen
  • Büro & Verwaltung
  • Raumschießanlage
  • Privatbauten
  • Schwimmbäder
  • Wandverkleidung
  • Gaststätten und Restaurants

 

Qualitätsmanagement

Durch die Einbeziehung aller Mitarbeiter und einer Optimierung der Unternehmensabläufe über Abteilungsgrenzen hinaus, kann mit Hilfe des Qualitätsmanagements eine kontinuierliche Verbesserung erzielt werden. Die Erfüllung der Kundenanforderungen steht dabei im Mittelpunkt. Intergrietes Managementsystem für Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz nach EcoStep.

Umweltmanagement

Als Hersteller umweltverträglicher Produkte auf Basis der Rohstoffe Glas und Metall fühlt sich die Lahnau Akustik GmbH unserer Umwelt besonders verpflichtet. Wir wollen einen Beitrag zum Ausgleich von Ökonomie und Ökologie leisten, mit dem Ziel des schonenden Umgangs mit Ressourcen und einer nachhaltigen Entwicklung.

Die ökologischen Vorteile von Akustikplatten aus Recyclingglas:
  • 100% Recyclingglas
  • Nachhaltigkeit
  • Schonung natürlicher Ressourcen
  • Vielfach ökologisch ausgezeichnet
  • Optimierung Ihres LEED-Ratings
  • „Eingebaute” Wohngesundheit
  • CO2-Reduzierung
  • Optimierte Wärmedämmung
Wir haben für Sie eingeführt:

Intergrietes Managementsystem für Qualität, Umwelt und Arbeitsschutz. Durch eine Begutachtung, dokumentiert in einem Bericht, wurde der Nachweis erbracht, dass Managementsystem die Forderungen von Eco-Step und somit die Kernforderungen der folgenden Normen erfüllt:
ISO 9001:2000
ISO 14001:2004
ILO-Leitfaden für den Arbeitsschutz (Stand 2001)

Downloads

Akustikgutachten
    VX esb silent natur - Patina 50 mm Hohlraum - ohne Bedämpfung | PDF | 678.05 KB
    VX esb silent natur - Patina 50 mm Hohlraum - mit Bedämpfung | PDF | 671.69 KB
    VX esb silent natur - Patina 200 mm Hohlraum - ohne Bedämpfung | PDF | 671.13 KB
    VX esb silent natur - Patina 200 mm Hohlraum -mit Bedämpfung | PDF | 672.62 KB
Brandschutzgutachten
    Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung natur/snow/patina B1 (schwerentflammbar) | PDF | 663.34 KB
    Mikropor S / VarianteX - Prüfbericht Brandverhalten B2 (Normalentflammbar) | PDF | 2.04 MB
    VarianteX esb Silent inside natur B1 | PDF | 781.59 KB
Produktdatenblätter
    Produktdatenblatt Variante X esb Stand 06 2016 | PDF | 40.75 KB